Die Devcom und Gamescom 2018 waren eindrucksvoll, schön und intensiv zugleich. Im Gepäck hatten wir unsere Produktionen El Hijo und Impossible Bottles welche wir während der Fach- und Besuchertage vielen neugierigen Spielern vorstellten.

Die Gamescom hatte einen Busucheransturm von 370.000 Besucher aus 114 Ländern. 1 Eine riesige Anzahl von Menschen, von denen wir einem Teil unser Spiel präsentieren durfen.

Doch zuvor gab es für mich noch ein weiteres wichtiges Highlight, die „DevCom“. Dabei handelt es sich um eine Entwickler Konferenz aus Köln welche sich aus den in den Vorjahren stattfindenden „Game Developers Conference Europe“ und der „Respawn: Gathering of Game Developers“ zusammenschloss um ein neues Forum für Spieleentwickler in Europa zu bilden.

Auf der Devcom gab es dabei sehr interessante Talks von BlueByte, Remedy, Sony und Blizzard, um ein paar Namen zu nennen. Dabei wurden Themen wie prozedualle Generierung von Inseln, Community-focused development und Postmortem Vorträge zu bekannten Titeln behandelt. (19-20 August)

Hier ein paar Impressionen der Devcom:

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Ab Dienstag dem 21. August begann die Gamescom auf welcher ich als Teil der Delegation von Honigstudios mit zwei weiteren Kollegen bis einschließlich dem 25. August auf der Messe in Köln war.

Die ersten Tage der Messe standen im Zeichen der Fachbesucher, welche interessiert unsere Demo spielten und im Dialog über unsere Produktion redeten. Ziel war es für uns dabei sowohl für unser Spiel El Hijo als auch für Impossible Bottles passende Publisher zu finden mit denen wir die den Abschluss der Produktion und das Release des Spiels gemeinsam angehen können. Unsere Demo auf der Messe enthielt dabei 4 Levels die die Besucher in ca. 30 Minuten bewältigen.

Ab dem zweiten Tag der Messe strömten dann immer mehr Spieler zu unserem Stand. Darüber freute ich mich ganz besonders. Da wir einen sehr nahen und schönen Dialog über das Spiel El Hijo führen konnten. Wir konnten auch feststellen wie die Spieler mit unserer Welt agierten und diese in unsere Produktion einbeziehen.

Dabei stellten wir unser Spiel das zweite Mal seit dem Beginn der Produkion im Dezember 2016 öffentlich vor. Zum ersten Mal wurden sowohl El Hijo als auch Impossible Bottles auf der AMaze in Berlin ein paar Monate vorher vorgestellt.

Impossible Bottles wurde während der Gamescom primär mit Fachbesuchern disskutiert, eine öffentliche Demo gab es vorerst nur während der AMaze.

Ein Tag auf der Gamescom lief in der Regel wie folgt ab. Um 8:30Uhr fanden wir uns an unserem Stand bei der Indie Arena Booth an. Dort bereiten wir den Computer und die Flyer vor und sprachen uns über Termine und Ereignisse der Tages ab. Primär waren meine Kollegin Maria und ich für diese Tage am Stand und wechselten uns in der Regel jede Stunde ab um etwas durchzuatmen und die Messe anzuschauen. Es ist in der Regel immer sehr gut nicht Alleine einen Stand zu begleiten, da man nach mehreren Stunden und besonders nach ein paar Tagen durch die große Besucheranzahl und die Lautstärke in den Hallen seine Pausen braucht. Doch wie bereits im Text erwählt waren besonders die Begegnungen mit den Spielern die Momenten an denen man die Fürchte der harten Arbeit sehen konnte. Dabei gehörte sowohl das aufmerksame Beobachten, als auch der Dialog mit den Spielenden und Zuschauern zum Messealtag hinzu.

Wer mich bereits länger kennt, weiß das ich bereits in den Jahren 2014 und 2015 mit einem Freund als RPG Schmiede Leipzig auf der Gamescom im Retro Bereich vertreten war. Diese Erlebnisse haben mir gut geholfen, meinen persönlichen Rythmus während dieser intensiven Zeit zu bekommen. Auch waren diese Zeiten damals noch hecktischer, da wir während des Vorstellens der Spiele Live auf der Messe am Spiel weiterentwickelt haben und jeden Tag neue Versionen des Spiels auf den Spielern vorgeführt haben.

Die damalige Produktion lief noch im RPG Marker und war bei weitem nicht so komplex wie das nun in diesem Jahr gezeigte El Hijo, welches wir mit Unity entwickeln. Also gab es für El Hijo kein Live-Development, aber dafür eine sehr intensive Vorbereitungsphase vor der Messe in der wir das Spiel auf Herz und Nieren getestet haben.

Ein besonderes Ereignis während der Gamescom war noch der Livestream unseres Spiels bei dem ein Lets Player unser Spiel spielte und ich während dessen seine Fragen beantworte und nette Insides über das Spiel verrut.

Hier einmal der Link zum Playback des Livestreams:

https://www.twitch.tv/videos/308408147

Neben dem Messe-Alltag gab es auch ein paar schöne Abend-Erlebisse. Besonders die Gamescom Feier an den Rhein Promenanden und das unglaubliche Heart of Gaming Konzert in der Kölner Philharmonie waren zwei Ereignisse an die ich mich gern zurück erinnere.

Zu guter letzt hier ein paar Impressionen der Gamescom:

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Vielen Dank fürs Lesen.

Und anbei als Bonus noch zwei 360° Fotos die ich während der Zeit in Köln gemacht habe:

  1. Auszug aus dem Beitrag „Gamescom 2018 stellt neuen Besucherrekord auf“ vom 26. August 2018 auf heute.at (http://www.heute.at/digital/games/story/Gamescom-2018-Koeln-Besucherzahlen-Rekord-Nachbericht-Aussteller-56173579)